Fußball-schnuppertraining


Saisonstart 2021/2022

Am 18.07.2021 fand das erste Spiel der Saison 2021/2022 im Herrenbereich statt (2:4-Niederlage gegen die SG Hohenschambach der 1. Mannschaft; 3:2-Sieg unserer Reserve gegen die SG Hohenschambach II, Spielberichte folgen in der nächsten Ausgabe unseres Stadionbladls). Vor Spielbeginn standen noch einige Danksagungen und Verabschiedungen auf dem Programm, ein paar Impressionen davon findet ihr unten. Nochmals herzlichen Dank an jeden Einzelnen für euer Engagement und das Geleistete in den letzten Jahren!


TRAINERVORSTELLUNG DER 1.  MANNSCHAFT

 

 

Name: Stefan Galli

 

Geburtsdatum: 01.02.1984

 

Wohnort: Bad Abbach (OT Peising)

 

Familie: Verheiratet, zwei Kinder/Mädels (2, 5)

 

Hobbys: Familie/Kinder (was sonst 😊), Mountainbiken, Laufen, Podcasts hören, am Haus/Garten arbeiten, …

 

Beruf: IT-Projektleiter bei Krones

 

 

 

Aktive Spielerkarriere im Herrenbereich:

- TSV Kareth-Lappersdorf (2003 – 2004)

- SV Ihrlerstein (2004 – 2008)

- TSV Bad Abbach (2008 - 2011)

- SV Lengfeld (2011 – 2021)

 

Trainerkarriere:

- SV Lengfeld (2011 – 2019)

 

Wie und in welchem Alter bist du zum Fußball gekommen?

Im Alter von 6 Jahren wurde ich von meinen Eltern zum Fußball „geschleppt“, ich selbst war anfangs eher semi-begeistert vom Fußball – was sich allerdings dann schnell änderte 😊

 

Was reizt dich als Trainer?

Am Platz zu stehen! Und mit jungen/jüngeren Spielern zusammenarbeiten und diese -auch die Älteren!- weiterzuentwickeln. Nicht zu vergessen der Spaß bei der Sache, der nie fehlen darf – unabhängig von Erfolg oder Misserfolg.

 

Hast du einen Profitrainer als Vorbild?

Sehr viele sogar. Um einige zu nennen: Norbert Elgert, Hermann Gerland, Ewald Lienen, Christian Streich, Jupp Heynckes, Pep Guardiola, …

 

Was hat dich von der SG Painten überzeugt?

Der Kader mit v.a. sehr vielen jungen talentierten Spielern, die generell gute Altersstruktur in der Mannschaft sowie die TOP Rahmenbedingungen mit 3 bzw. 4 Trainingsplätzen und einem tollen Sportheim

 

Was sind deine Ziele mit der SG Painten?

In erster Linie die Mannschaft fußballerisch weiterentwickeln und die vielen jungen Spieler, die in den letzten 1-2 Jahren in den Herrenbereich gestoßen sind, nach und nach einbauen, um somit die SG Painten für die Zukunft bestens zu präparieren. Allerdings ist hierzu natürlich Geduld gefragt, v.a. vom Umfeld und den Leser*innen dieses Beitrags 😉

 

Was ist dein Motto?

„Gib alles – nur nie auf!“
(Buch von Norbert Elgert, was ich vor kurzem verschlungen habe)


DANKE!

 

Unsere Damenmannschaft bedankt sich herzlich bei den Firmen Hubert Gehr und Sport-Paulus für das Sponsoring der neuen Trikots!

 


FUNino-Festival 2019

Am 26.10.2019 fand zum ersten mal das FUNino-Festival der SG Painten statt. Von unserer Seite war es ein voller Erfolg und wir bedanken uns bei allen Helfern!

 

 

Was ist FUNino eigentlich?

FUNino ist Kleinfeldfußball im 3 gegen 3, das in einer bestimmten Organisationsform auf 4 Minitore gespielt wird. Schon die nackten Zahlen sprechen deutlich für das Spielformat. Eine hohe Dynamik im 3 gegen 3, jeder Spieler ist stetig ins Spielgeschehen involviert, und alle sind sowohl in der Offensive als auch in der Defensive gleichermaßen gefordert.

 

FUNino lehrt auf spielerische Art und Weise all das, was man später im Fußball der Großen braucht: Ball- und Raumgefühl, Technik, Koordination, taktisches Verständnis. Hinzu kommen Bewegung, Spaß und Erfolgserlebnisse. All das macht eigentlich selbstverständlich, dass man diese Art des Kleinfeldfußballs regelmäßig ins Training und Spiel der jüngsten Fußballer integriert.

Tore, auf eingerückte Tore auf der Zonenlinie oder verschiedene Spielarten in Unter- und Überzahl. Alle Formate verfolgen aber ein

 

Ziel: Die Kinder sollen stetig aktiv am Spielgeschehen teilnehmen, sich nicht verstecken, sondern ausprobieren, sich durch Erfolgserlebnisse verbessern und vor allem eines: Spaß haben!

Ein Jahr Engagement für den Verein

Hanna Michel macht bei der Paintener Sportgruppe ein Freiwilliges Soziales Jahr. Der Verein bietet dazu ein neues Konzept an.

HIER klicken für den Artikel